Matratzen Reinigung & Tausch – damit die eigenen vier Wände nicht krank machen

„Endlich daheim“, „Trautes Heim bringt Glück allein“, „My Home is my Castle“ – jeder kennt diese Sprüche, stehen sie doch exemplarisch dafür, was wir uns wünschen: Geborgenheit in den eigenen vier Wänden. Doch viele merken es nicht: Auch hier lauern konkrete Gefahren, die auf Dauer krank machen können.

 

MatratzenreinigungDie Gefahr ist immer da, wo man sie am wenigsten erwartet, geschweige denn sieht: im Bett. Viren, Bakterien, Hausstaubmilben, Urin und allerhand andere Rückstände befinden sich in alten Matratzen. Nicht umsonst raten Experten dazu, spätestens alle 8 bis 10 Jahre die Matratze zu wechseln. Doch wenn schon eine Matratze, dann eine, die individuell auf jeden zugeschnitten ist. Klaus-Peter Schülke, Inhaber von medifit Deutschland mit Sitz in Cottbus, hat sich genau dieser Aufgabe verschrieben. Er berichtet: „Wir bieten unseren Kunden an, mit Spezialgeräten eine umfassende Tiefenreinigung der alten Matratzen durchzuführen. Oft stellen wir jedoch dabei fest, dass die alten Matratzen nicht mehr zu reinigen sind und einfach auf den Müll gehören.“ Denn Fakt ist: Alle Verschmutzungen und „Mitbewohner“, die sich im Laufe der Jahre in einer Matratze ansammeln, machen krank. Allergien, Ausschlag und andere gesundheitliche Probleme können folgen. Wenn es dann eine neue Matratze sein soll, dann berät Klaus-Peter Schülke seine Kunden individuell und direkt bei ihnen Zuhause. Denn der Experte weiß: „Jeder Mensch ist anders. Genauso sollte auch die Matratze individuell auf den Menschen zugeschnitten sein.“ Das endet bei den Qualitätsmatratzen damit, dass bei Auslieferung der Name auf der Matratze eingestickt ist. Die alte Matratze wird natürlich kostenfrei entsorgt. Die medifit-Matratzen entsprechen höchsten ergonomischen Anforderungen, sind stets handgefertigt und werden daher auch von Kurkliniken hochgeschätzt. Dabei ist immer gewährleistet, dass sich die Matratze durch optimale Druckentlastung ideal an den Körper anpasst. Der pflegeleichte Bezug ist bis 60 Grad waschbar und die Klimatisierung schützt sie vor Schimmelpilz.

Optional bietet Ihnen medifit zu Ihrer neuen Matratze, ein Stoffgewebe mit echtem Silber einzuweben. Dieser von Klaus-Peter Schülke selbst entwickelte und patentierte Stoff schützt sie wirkungsvoll vor Elektrosmog. Denn der ist praktisch überall vorhanden und macht auf Dauer krank. „Quasi alle elektrischen Geräte im Haushalt, etwa DECT-Telefone, WLan, Bluetooth und vor allem Handys, schädigen auf Dauer den Organismus. Schlafstörungen, Verspannungen, Allergien, Kopfschmerzen und ein höheres Krebsrisiko sind die Folgen“, erklärt Klaus-Peter Schülke, der neben medifit seit 25 Jahren auch ein Büro für Baubiologie in Cottbus betreibt und sich auf das Thema Elektrosmog spezialisiert hat.

Nähere Informationen zu Matratzen von medifit sowie Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter www.medifit-deutschland.de